Der  TV 09 Pivitsheide bietet seit vielen Jahren die Kurse „Bewegen und Wahrnehmen mit allen Sinnen“  in den Kindergärten der Kita Kiebitz und Kita Purzelbaum  an.

Teilnehmen können ausschließlich Kinder der genannten Kindergärten (Ausnahmen bitte bei Sylke Buchmann erfragen).

 

Ziel ist hier eine frühzeitige Förderung von Kinder mit mangelnden Bewegungserfahrungen bzw. mit Auffälligkeiten in den Bereichen Bewegung, Koordination, Kondition, Haltungsschwäche, Körperschema und dadurch eine Prävention von Gesundheitsstörungen, insbesondere von Folgeerkrankungen durch Bewegungs- und Wahrnehmungsmangel zu realisieren.

 

Eine ganzheitliche Förderung der Kinder ist hierbei das Hauptziel aller Stunden.

Weitere übergeordnete Ziele sind:

 - Verbesserung der Ausdauer, Kraft (Kraftdosierung/ Krafteinsatz), Beweglichkeit,

   Koordination, Kondition, Geschicklichkeit

 - Stärkung des Selbstwertgefühles und des Wohlbefindens (Entspannung,   

   Körperwahrnehmung, Anerkennung) 

 - Erleben der sozialen Einbindung (Sozialverhalten)

 - Verbesserung der Sprachentwicklung

 - Verbesserung der Wahrnehmung (Körpererleben über alle Sinne)

 - Verbesserung der Konzentration

 - Einbeziehen der Eltern (Informieren / Sensibilisieren)

 

Die Stunden haben zum Erreichen dieser Ziele einen einheitlichen Aufbau, der durch immer wiederkehrende Rituale gekennzeichnet ist.

 

 A   Einstimmung:

        Gemeinsamer Beginn / Sitzkreis in der Mitte des Raumes

         Gemeinsamer Einstieg in die Stunde

 

 B    Schwerpunkt:

         Stundenschwerpunkt je nach Zielsetzung

         (Geräte, Spiele, Materialeinsatz, gemeinsames Gestalten von Aufbauten, Entspannung,…)

 

 C    Ausklang:

         Gemeinsamer Abschlusskreis / Besprechen der Stunde / Abschlussritual

 

Es sollte nicht unterschätzt werden, dass diese motorischen Aspekte in einem engen Zusammenhang mit dem Erlernen der Kulturtechniken (Lesen, Schreiben und Rechnen) stehen und ihre Förderung sich positiv auf schulische Leistungen, die Konzentrationsfähigkeit und auch das Sozialverhalten der Kinder auswirkt.