Ein herzliches Willkommen auf unserer Webseite

Hier zeigen wir Euch was es Neues bei uns gibt.

Aktuelles:


 

Hier der Spielbericht des ersten Spieltages, verbreitet in den sozialen Medien am 23.09.2019:

 

Da sind wir also wieder. Lange wird man uns nicht los, auf ein Neues in der Verbandsliga 4! Und täglich grüßt das Murmeltier: Mal wieder bestreiten wir den Saisonauftakt gegen unsere Freunde aus Gütersloh – dieses Mal zu Hause!

Nach einigen oftmals verschleißbedingen Abgängen und dadurch manchmal mäßiger Vorbereitung, gingen wir mit gemischten Gefühlen ins erste Match der Saison. Doch schnell wurde klar: Da geht heute was! Gute Stimmung auf und neben dem Feld, konstant hoher Druck im Aufschlag (hier vor allem Niklas) und die konstante Annahme ließen uns in der Offensive nahezu beliebig agieren. Im ersten Satz setzten wir uns bereits früh mehrere Punkte ab und ließen erst gegen Ende des Satzes eine kleine Aufschlagserie des Gegners zu, bei der wir den eigenen Angriff nicht konsequent zu Ende brachten. Dennoch war der Satzgewinn nie gefährdet (25:21).

Satz zwei begannen wir in unveränderter Startaufstellung mit Alex, Niklas, Lukas, Vladimir, Mikalai und Tobi. Und viel änderte sich nicht am Spielverlauf: Alex konnte seine überlegenen Angreifer nach Belieben bedienen und ließ den gegnerischen Mittelblock ein ums andere Mal verdutzt an der falschen Stelle in die Luft gehen. Mikalai agierte auf Mitte einfach immer ein Geschoss über dem Block und hinterließ mehrfach Krater im Feld des Gegners. Lukas und Vladimir hatten auf Außen ebenfalls keine Probleme mit dem Einerblock und zeigten sich doch mal vier Hände gegen Ihren Angriff, war die Antwort flexibel und intelligent. Und auch Niklas kam nun in Fahrt und Blockte härter als Gütersloh angriff. Ebenfalls großen Anteil am hohen Satzgewinn hatten zwei Aufschlagserien von Lukas. Endergebnis: 25:18.

In Satz drei rotierte Spielertrainer Tobias dann auf die Bank, dafür kam David ins Spiel. Auf Außen kam Marc für Vladimir. Gefühlt setzten uns die Gäste nun etwas mehr mit Aufschlägen unter Druck, vor allem durch Fabian Spielberg, die Annahme kam nicht mehr ganz so sauber. Doch an der Qualität im eigenen Angriff, Aufschlag (wieder eine Serie von Lukas) und Block änderte sich nichts, so dass auch Durchgang drei letztlich sicher mit 25:22 an uns ging.

Ein super Saisonauftakt und die ersten drei Punkte im Sack gegen den Abstieg. Das wurde dann auch gebührend mit Bier und Pizza belohnt. Vielen Dank auch an die ca. 50 Zuschauer, darunter auch unsere zweite Herren, die in ihrem ersten Landesligaspiel leider knapp 2:3 Oerlinghausen unterlag.

Nächstes Heimspiel: 13.10. 16:30 gegen VBC Paderborn II